Donnerstag, 4. Oktober 2007

BERLINMARATHON 2007

Review und Highlights!
Samstag 28.09.2007 / 14.15 Uhr:

Vor dem Start begibt sich Jens, die "Hacke aus Weimar" zur Messe BERLIN VITAL um gemeinsam mit den JENSFANS das organistatorische zu erledigen. Dort versorgt er sich mit den nötigen Anabolika und trifft seine Sponsoren. ANGUCKEN:

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Montag, 1. Oktober 2007

BERLINMARATHON 2007: Die HACKE AUS WEIMAR hat es geschafft!

Eine unglaubliche Leistung! Der Fanclub DIE JENSFANS gratuliert von ganzem Herzen. Die Anstrengungen der letzten Wochen haben sich gelohnt. Jens ist die 42,3 Kilometer in 3 Stunden, 50 Minuten und 13 Sekunden gelaufen. Das heißt Platz 10608 in der Gesamtwertung: Damit liegt Jens nur knapp hinter dem Sieger Haile Gebreselassi- die Tagesform ist eben auch ein wichtiger Faktor! Egal! Jetzt wird gefeiert- auf dieser Seite folgen in Kürze mehr Fotos und Filme!

JENS DU BIST DER GRÖSSTE!





Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Freitag, 28. September 2007

BERLINMARATHON 2007!

Die "HACKE AUS WEIMAR - Jens Christof" ist dabei! Am Sonntag 9.00 wird GERANNT! BERLIN- WIR KOMMEN!

Mit dem eigens gegründeten Fanclub:

Wir sind die JENSFANS!


Letzte Lagebesprechung am Donnerstag, 27. September. Der Schlachtruf lautet: "Hacke- Jens- Weimar- WUFF- WUFF!" (Gebrüllt!) Das Winkelement wird aussehen wie auf dem Bild ganz oben, wird am Freitag montiert.

Aber wer ist Jens Christof?

1. Der Mann auf den sich die sportlichen Hoffnungen Thüringens richten! Nachdem der hauseigene Fussballverein FC Carl Zeiss Jena seit einigen Wochen mit katastrophalen spielerischen Leistungen (5 zu 1 gegen den SV Wehen) dubiosen russischen Sponsoren, Rücktrittsgerüchten aus dem Präsidium und einem neuen finsteren russischen Trainer kräftig an seinem Untergang arbeitet ist es DIESE KAMPFMASCHINE aus Weimar die unseren Ruf noch retten kann:


Foto: Jens bei der letzten "Jensfans" Lagebesprechung in seiner spartanisch eingerichteten Sportlerwohnung. Er präsentiert das Geheimnis seines Erfolges: "Squeezie! Es wird aus Bratwurstabfällen sediert und verleiht mir unglaubliche Kräfte!" Etwa 50 Portionen davon verstaut er in diesem wasserabweisenden Freiluftkondom:



Der Berliner Stadtmarathon kann kommen! Bei der Lagebesprechung gibt es natürlich nur strenge Diät:



Nichts riskieren ist die Devise! Nur 3-4 Bier und Felis Schokomuffins: Mehr will sich die "Hacke aus Weimar" kurz vor der Joggingschlacht nicht zumuten. Wir haben vollstes Verständnis. Schließlich gilt es am Sonntag den Vorjahresschnellsten Haile Gebrselassie aus Äthiopien zu schlagen: 2:05:56 sind zu übertreffen. Also trinken wir den Rest: Als Fanclub ist man da in der Pflicht!

JENS! WIR SIND BEI DIR!

UND JETZT VOTEN! Mach mit beim "JENSFANS - HACKE AUS WEIMAR" POLL:
Wird JENS CHRISTOF, die "HACKE AUS WEIMAR" beim BERLIN MARATHON 2007 unter die ersten 20.000 kommen?
Ja klar! Logisch! Was soll die saudämliche, blöde Frage?
Logisch! Klar ja! Die blöde, saudämliche Frage, was soll sie?

  view results

Created by spargel34 on 2007.09.28, 20:18.



FANBASE für JENS die HACKE aus WEIMAR!

Hier ist Platz für Deine VIDEOBOTSCHAFT an Jens! Gute Wünsche und persönliche Erfahrungen die Du ihm auf den langen Weg mitgeben möchtest!



Peer und Susi



Matthias Karpe



LINKS und KNOWLEDGE BASE:
http://de.wikipedia.org/wiki/Berlin-Marathon

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren

 


Dienstag, 4. September 2007
Töpfermarkt

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 17. Juni 2007
Das WIMARIA STADION in Weimar.
Free Image Hosting at allyoucanupload.com

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 10. Juni 2007

"FAUST 1" in Meiningen - Eis essen auf hohem Niveau!"

Das "Meininger Theater" hat sich an das fast unbekannte Stück eines jungen Autoren gewagt und mutig den "FAUST 1 inszeniert.
Faust ist Chefsache: Der Intendant Ansgar Haag selber hats gemacht:

FOTO: Ansgar Haag im Kreis seiner Lieben beim letzten Bühnenball im Meiniger Theater. Sympathisch der Mann! (Die zweite von Rechts ist übrigens das GRETCHEN in der aktuellen FAUST Inszenierung.)

Ich und Jens waren neugierig. Zumal meine Freundin Julia als Maskenbildnerin für die Farbe im Stück sorgt- Anlass genug zu kontrollieren ob sie das auch vernünftig macht. Fazit: Der MEPHISTO ist grandios - der alte Faust sehr verhalten und der junge... na ja. Das Gretchen ist toll. Julia und ihre Kolleginnen von der Maske leisten ganze Arbeit. Aber Meckerer gibts immer: Jens: "Beim Lieben Gott hat sich der Bart gelöst!":-)
Und für alle Kulturmuffel in Thüringen die noch zögern sich mal wieder ordentlich anzuziehen und ihren Arsch in den Rang zu tragen: in der Walpurgisnacht- Szene wird sogar gevögelt! Und das EIS im Meininger Theater ist auch lecker. Findet Jens. Und man darfs sogar mit REIN NEHMEN! Der Beweis kommt hier:

Der Film:




Die Bilder:



FOTO: SO macht das Spass mit der Kultur! Eis fressen im Musentempel!


FOTO: Blick in die Reihen der Kultursüchtigen. "Mutter - guck ma ins Heft: War FAUST von Goethe oder von Schiller?"


FOTO: Wann geht das hier los? Und darf man im Theater mit dem Handy filmen? Gilt das als Raubkopie? Fragen über Fragen...


FOTO: Vielleicht darf man filmen- vielleicht auch nicht. Treu dem alten FAUST MOTTO: "Es irrt der Mensch so lang er strebt" wird fotografiert was der Akku hergibt. Wer weiß wann wir mal wieder in ein Theater kommen?


FOTO: Ok....das obligatorische "guckt mal wir sinds" Foto darf natürlich nicht fehlen. Ballermann Feeling im Musentempel- die Kulturschnepfen rechts und links sind pikiert. Wartet ab wenn EUER Handy während der Vorstellung klingelt!

Noch mehr Bilder aus MEININGEN? Hier sind ein paar Schnappschüsse von meinem kurzen Streifzug durch die "sonderbare Perle"!

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren

 


Montag, 28. Mai 2007
Scritti Politti in Weimar:

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Dienstag, 15. Mai 2007

PIMP YOUR BOLLERWAGEN!

Ein Freistaat hämmert, bohrt und dreht durch...
Seit 2 Wochen ruft "ANTENNE THÜRINGEN" seine Hörer auf den SCHÖNSTEN BOLLERWAGEN zu bauen. Als Belohnung gibts Besuch auf der Vatertagsparty: Nackte Weiber und Alkohol. Die Dinger sind tatsächlich ziemlich abgefahren:

...hier sind die besten in einer "Galerie" zu sehen.

Natürlich konnte sich das FAXENWERK TEAM nicht zurückhalten und hat sich mit einem kontroversen Bollerwagen- Modell beworben:

FOTO 1: Das Bild war etwa eine Viertelstunde in der "Galerie" zu sehen und wurde dann gegen folgende Version ausgetauscht:


FOTO 2: Der kleine, feine Unterschied liegt in der Bildunterschrift. Wer den Fehler findet: Bitte melden und dann mitsaufen. Denn: Jetzt heißts abwarten und den Tisch frei räumen- für Schnaps und Weiber!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Montag, 14. Mai 2007
Frühjahrsputz in Thüringen!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren

 


Sonntag, 13. Mai 2007

Thüringer Sprenggesellschaft mbH. Denn: "Sprengen ist Vertrauenssache!"


FOTO: So viel ist klar. Man lässt sich nicht von jedem dahergelaufenen "Dynamit Harry" die Bude um die Ohren jagen! Da müssen schon die Profis ran: Und das die "Thüringer Sprenggesellschaft mbH" zu jenen gehört macht schon die pfiffige Internetpräsenz klar. LINK: "Thüringer Sprenggesellschaft mbH"

"Willkommen!
Wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu dürfen.

Neben der Vorstellung unseres Unternehmens können Sie
einen Einblick in unsere Arbeit nehmen und sich über ver-
gangene Sprengprojekte informieren, welche wir mit vielen
Bildern und Videosequenzen für Sie hinterlegt haben."


Meine Neugier ist geweckt. Im NEWS Bereich präsentieren die Kaputtmacher aus Thüringen stolz ihre aktuellen Zerstörungstaten: "Mittwoch, 9. Mai 2007 - Mauerwerkschornstein Hamburg-Wilhelmsburg / Auftraggeber:
CV Abbruch und Räumung GmbH, Hamburg" usw.

Und was erwartet mich unter dem Link: "Sprengungen International"? Doch nicht etwa ... aber nein. Noch nicht. Die Thüringer Sprenggesellschaft mbH stellt ihr Fachwissen noch nicht der boomenden Terrorszene zur Verfügung. Aber man weiß ja nie. Hilfreich ist auch die Seite des "Deutschen Sprengverband e.V." die mit einem Flash- Intro aufwartet. Lass es krachen! (Obwohl man für meinen Geschmack hätte noch etwas mehr Zunder geben können um den optimistischen Charakter einer sauberen Sprengung noch prominenter zu platzieren. Nun ja.)

DA macht DAS hier dem Sprengfreund schon mehr Freude:


FOTO: Screenshot aus der PDF- Zeitschrift ABBRUCH- WORLD. Hier ein Exemplar zum Dowload: beitrag_abbruch_world_1_seite (pdf, 2,586 KB)

Neu war mir die Existenz einer Zeitschrift die "Abbruch- World" heißt und als PDF herausgegeben wird. Leidenschaft und Optimismus (Siehe Screenshot) heißt bei Sprengmeistern soviel wie: "Guten Morgen - und ...HOLLA: lasst uns irgendwas in die Luft jagen! Toi Toi Toi - wird schon schief gehen und wir sehn uns zum Feierabend vollständig wieder! Hauptsache es bumst!"
Der Titel "Abbruch - World" hat schon fast was sozialkritisches. Sind eben Philosophen mit Dynamitstange, diese Sprengmeister aus Thüringen.

In der "Linkliste "sind entsprechend viele Gleichgesinnte versammelt: Der interessierte Sprengfreund findet das "Who is Who" der Szene. Vom "Deutschen Abbruchverband" bis hin zu "Controlled Demolition" bleibt kein Wunsch offen.

Welche Zielgruppe mit der Internetpräsenz angesprochen werden soll wird im "Videobereich" deutlich. Der interessierte Explosionsfreund findet erregende und liebevoll dokumentierte Sprengungen für jeden Geschmack: Büro und Wohnhäuser, Industriebauwerke, Brücken, und für die harte Nummer: Stahlbeton.
(Beispiel Download: sprengvideo (wmv, 3,001 KB) )

Voyeuistisch veranlagte Katastrophen- und Zerstörungsfreaks mit eigener Digicam können ihrem Hobby jetzt endlich das Perversen-Image nehmen- denn wer mag kann Online bei der "Thüringer Sprenggesellschaft mbH"bei einem "Fotowettbewerb" mitmachen:

"Sie waren bei einer Sprengung unseres Unternehmens dabei und haben Fotos der Sprengung gemacht?
Wir geben Ihnen die Möglichkeit, den Inhalt unseres Kalenders für das Jahr 2008 mitzugestalten. Die besten Bilder werden aus allen Teilnehmern ermittelt.
Voraussetzung für die Verwendung Ihres Bildes in unserem Kalender ist eine größt mögliche Auflösung der Bilder (bei Digitalkamera 5 - 6 Megapixel und eine Auflösung von 300 dpi). Kleinere Bildformate sind für den Druck eines Kalenders leider nicht ausreichend.
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an unserem Bilderwettbewerb.

Ihr Team der Thüringer Sprenggesellschaft


Das lass ich mir nicht zwei Mal sagen! SO einen Kalender schenkt man der Oma doch gern zum Geburtstag! Ich sende unverzüglich dieses Bild einer sehr erfolgreichen Sprengung ein:


FOTO: Dresdner Innenstadt (1945)

Aber wahrscheinlich wird mein Foto im Kalender für 2008 nicht berücksichtigt weil die erforderliche Auflösung von 300dpi nicht eingehalten wurde. Aber "Leidenschaft und Optimismus" könnten diesen Umstand bestimmt ausgleichen. Mal sehen was passiert. RUMMS!?
Allerdings: Produktpiraterie und billige Plagiate machen auch den Sprengexperten aus Thüringen zu schaffen: Ein Beispiel ist die amateurhafte Arbeit der Taliban im Jahr 2001. DA schaudert es den Profi:

Text
FOTO: 26. Feb. 2001 / Sprengung der buddhistischen Kolossalstatuen von Bamian. In den darauffolgenden Tagen werden von den Taliban auch antike Kunstwerke im Kabul-Museum zertrümmert.

Man möchte sich gar nicht vorstellen wie stümperhaft es im Kabuler Museum zuging. Egal: So lange deutsche Sprengarbeit noch mit so viel Know How, Leidenschaft und Optimismus durchgeführt wird, ist mir nicht bange.

(Danke für den Hinweis auf www.spreng.de an Peer Lück! Great work! ;-)

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren